Haushaltsbudgets, Buchhaltung, Altersvorsorge, Steuererklärung.. neben Konflikten auf der Arbeit oder im Privatleben ist für viele von uns das Thema Geld ein richtiges Stressthema. Und für Selbstständige oder Unternehmensgründerinnen kommen noch viele neue Themen hinzu. All das war Anlass genug für mich, sich einmal mehr ernsthaft mit dem Thema Finanzen auseinanderzusetzen.

Zunächst habe ich mich selber informiert und für meine individuelle Situation beraten lassen. Was muss ich absichern? Wie bekomme ich die größtmögliche Flexibilität, um eine Selbstständigkeit aufzubauen und erhalte mir gleichzeitig ein Sicherheitsnetz?

Daneben habe ich ein paar spannende Muster im Umgang mit Geld beobachtet. Wo halten mich meine Glaubenssätze zurück (bin ich es wert?), warum bin ich so im Widerstand mit dem Budgetplanung oder der Steuererklärung und wie werde ich selbstbewusster im Umgang mit Geld? Ein sehr spannendes Coaching-Feld, in dem man viel über sich und sein Verhalten lernen kann.

Bei meinen  Recherchen bin ich dann auf ein paar erschreckende Zahlen gestoßen: Der Unterschied des Bruttorentenbezugs zwischen Frauen und Männern ist erschreckend groß. Allein bei der gesetzlichen Rentenversicherung sind es derzeit fast 400€ Unterschied pro Monat! Und die Prognosen zu Altersarmut sehen für uns Frauen nicht wirklich rosig aus. Die Gründe für diesen Gender-Gap in den Rentenbezügen bei Frauen liegen auf der Hand:

  • Frauen sind immer noch  häufig diejenigen, die durch die Familiengründung längere Zeit zu Hause bleiben
  • Frauen arbeiten häufiger in Teilzeit oder sogar nur in Minijobs ohne Rentenvorsorge
  • Wenn Frauen Vollzeit arbeiten, bekommen sie bei gleicher Qualifikation und Tätigkeit oft immer noch weniger Gehalt

All das hat mich motiviert, hier aktiv zu werden. Auch ich habe während der Coaching-Business-Gründung ein paar Monate in Teilzeit gearbeitet. Und auf dem Weg in die Selbstständigkeit ist es mir umso wichtiger, für eine gute Altersabsicherung zu sorgen. Und eine Regel gilt bei dem Thema Finanzen immer: je früher man anfängt vorzusorgen, desto besser.

Gemeinsam mit Corinna Neubauer, Expertin für Finanzplanung, wollen wir nun das Thema an die Frau bringen, um aufzuklären und einen Weg aufzuzeigen, wie Frau ganz strategisch an ihre Finanzplanung rangehen kann. Und das sowohl ganz praktisch als auch psychologisch betrachtet. Denn aus meiner Arbeit als Coach weiß ich: Wissen alleine reicht meist nicht aus, um ein Verhalten langfristig erfolgreich zu verändern. Wenn du lernen willst, wie du dein Geld schlau anlegen kannst, um schon heute Steuern zu sparen und für morgen vorzusorgen und welche Verhaltensweisen und Glaubenssätze dir bisher dabei im Weg gestanden haben, smart und selbstbewusst mit deinem Geld umzugehen, dann bist du bei uns goldrichtig.

Wünschst du dir Beratung auf Augenhöhe, dann freuen wir uns, dich auf unserem kleinen Workshop „Männer sind keine Altersvorsorge“  zu begrüßen. Für Infos klicke hier.

#dubistwertvoll