Wie steht es gerade um deine Träume?

Verfolgst du sie, lebst du sie oder hast du sie vor langer Zeit aufgegeben?

In den letzten Jahren haben wir uns ziemlich viel Druck gemacht, unsere Träume zu verfolgen. Wir sollten alle unser „Bestes“ Leben leben. Und wenn wir es gerade nicht konnten, haben wir Entschuldigungen dafür gefunden, warum es gerade noch nicht perfekt ist. Und ich vermute, nicht wenige haben manchmal auch mehr so getan, als ob. Fake it till you make it, right?!

Ich frage mich, wie viele Träume derzeit zerplatzen.

Nach zwei Jahren Pandemie und einer beginnenden Wirtschaftskrise inklusive steigender Energiepreise und Rezession verändert sich unser Spielfeld gerade spürbar. Es geht derzeit weniger darum, das „Beste“ Leben zu leben und vielmehr darum, elementare Grundbedürfnisse zu sichern.

Wie viel Geld muss ich für die Heizkosten zur Seite legen? Haben Sporthallen wohl im Winter noch geöffnet? Was kommt noch alles auf uns zu?

Träume werden zum Luxusgut. Kannst du dir diesen Luxus derzeit noch leisten?

Werde Teil der Community

Du bekommst jeden Montag eine Email von mir, wenn ein neuer Blogartikel erscheint. Es gibt zusätzliche Informationen zu meinem Coaching, Events und Co.